Was bedeutet Gebäudetechnik?

Der Begriff „Gebäudeleittechnik“ wird im Zuge der Digitalisierung heute vor allem für die Software verwendet, die zur Überwachung und Steuerung der verschiedenen automatisierten Systeme in modernen Gebäuden genutzt wird. Dazu zählen Heizungs-, Kühlungs- und Lüftungssysteme, Beleuchtungs- und Beschattungsanlagen, Überwachungs- und Zugangssysteme.

Überwachung und Kontrolle in der Gebäudeleittechnik

Der kurzfristige Nutzen der GLT besteht vor allem in der Möglichkeit, schnell und koordiniert auf einen Zustand einer Anlage bzw. auf Störfälle (wie das Ausfallen eines Lüfters) ortsunabhängig reagieren zu können. Für diese Aufgaben existiert meist ein klares Prioritätenprotokoll, das die Reaktionszeiten für bestimmte Situationen vorgibt. Im Falle eines ausgefallenen Lüfters beispielsweise würde zeitnah die zuständige Mallorca Engel Fachabteilung über die Störung informiert werden und das Problem beheben.

Die Mallorca Engel nennen es ihr I-Management Center, welcher einen technischen Support ein 24/7-Bereitschaftsdienst stellt. Die Gebäudeleittechnik als zentrales System ermöglicht mitunter auch ein direktes Eingreifen, beispielsweise im Falle von unbefugtem Zutritt in einem bestimmten Bereich.

Einzigartig auf Mallorca wird ein solches I-Management in Verbindung aller personellen und technischen Möglichkeiten über die Mallorca Engel abgebildet … 

18/7Kontrolle - 18/7 Support - 18/7 Einsatz … exklusiv nur bei der Mallorca Engel Group! 

GLT – Ein System für alle Gebäudedaten und Messwerte

Die GLT erfasst die laufenden Prozessdaten und bildet diese ab. Auf diese Weise dient sie als User Interface der Gebäudetechnik. Zu den Daten, die in Echtzeit ermittelt werden, zählen zum Beispiel die Betriebszustände von Einzelkomponenten wie Lüftungsklappen, Motoren oder Ventilen, die Stellung von Schaltern und die Meldung von Störungen sowie aktuelle und historische Energieverbrauchswerte (Strom, Wasser, Dampf etc.).

Weiterhin werden direkt messbare Werte wie Temperatur, relative und absolute Luftfeuchtigkeit und Luftdruck aufgezeichnet. All diese Daten tragen zur Schaffung auswertbarer Diagramme bei. Diese wiederum zeigen unter anderem den langfristigen Nutzen der Gebäudeleittechnik in Bezug auf das Energiemanagement und den daraus resultierenden Möglichkeiten der Energieeinsparung.

Das Building Management Cockpit (BMC) ist ein zentrales Monitoring-Tool, das ein umfassendes Reporting über Kosten und Verfügbarkeiten liefert.

Zu den langfristigen Vorteilen einer klugen Gebäudeleittechnik zählt vor allem die Senkung der Betriebs- und Heizkosten durch ein effektiveres Energiemanagement. Die durch die GLT ermittelten Daten werden in vereinfachter Weise visualisiert, was deren Auswertung sehr erleichtert.

Die langfristige Überwachung der Anlagenfahrweise erfolgt meist in Abgleich mit einer Datenbank mit Langzeitarchivierung, was einen Vergleich des Verbrauchs bei verschiedenen Einstellungen ermöglicht. Manche Systeme bieten bereits integrierte Visualisierungsmöglichkeiten, bei anderen ist für die bildliche Darstellung zusätzliche Software nötig. Generell ermöglicht die Visualisierung der Daten die Erstellung von Berichten, die auch technisch ungeschultes Personal auswerten kann.